Einsatz in Frankreich

Einsatz in Frankreich

„Wenn man Freunde hat, kann einen auch ein schwerer Sturm nicht umwerfen.“

Eine liebevoll illustrierte Geschichte über die Freundschaft, das Helfen und das Technische Hilfswerk. „Wie, habt ihr etwa den Strom aus Deutschland mitgebracht?“, fragt Marcel. Tom, der THW-Helfer, lacht. Nein, Strom im Karton transportieren, das geht nicht. Aber Strom erzeugen, das kann das THW! Das „rollende Elektrizitätswerk“ wurde vom THW nach Frankreich gebracht. Dort hat ein schwerer Sturm Strommasten wie Streichhölzer geknickt. Viele Menschen haben jetzt keinen Strom mehr. Sie können nicht kochen, nicht fernsehen und es gibt kein elektrisches Licht. Da wird Hilfe gebraucht. Und die bringt Tom mit seinen Freunden. Auf Marcels Elternhaus ist ein großer Baum gestürzt, Marcels Katze Minou ist in dem Durcheinander des Sturms verschwunden, es gibt jede Menge zu tun. Als Kran Vitus den Baum vom Dach holt und auch Minou wieder gefunden wird, ist die Freude bei allen groß. Ein großes Fest wird gefeiert. Tom und  Marcel werden Freunde. So hat der schlimme Sturm am Ende noch etwas Gutes bewirkt: Eine Freundschaft über Landesgrenzen hinweg.

Das rollende E-Werk

Erzählendes Sachbuch
24 Seiten
21 x 29,7 cm
Hardcover
12,00 €
ISBN 978-3-930376-64-3

Ein kleiner Beitrag zur Deutsch-Französischen Freundschaft.

Das Buch gibt in kindgerechter Form das Geschehen aus dem Jahr 2000 nach dem Sturm „Lothar“ und die Hilfeleistung durch das THW und die dadurch entstandenen Freundschaften wieder. Geeignet für junge Blaulichtfreunde im Vorschul- und Grundschulalter.

Einsatz in der Burgruine

Einsatz in der Burgruine

Tom ist wieder im Einsatz, diesmal in Deutschland.

Erzählt wird eine spannende Geschichte über einen Einsatz der Helfer und Helferinnen in einer Burgruine. Marcel, der Junge aus Frankreich, den Tom beim THW-Einsatz im Nachbarland kennengelernt hat, verbringt die Ferien bei Tom und seiner Familie in Deutschland. Hund Wuschel, Marcel, Max und Marie machen einen Ausflug zur Burgruine Felsenschreck und erkunden dort die verwunschenen Gemäuer. Als ein Gewitter mit starkem Regen aufzieht, flüchten Wuschel und die Kinder in einen alten Kellerraum auf dem Burggelände. Dort verbirgt sich ein Geheimnis!

Das zweite Buch über Tom ist eine abenteuerliche Geschichte, in der das Technische Hilfswerk als Retter in der Not zur Hilfe gerufen wird, um Wuschel und Max zu befreien! Themen des Buches sind unter anderem Freundschaft, Hilfsbereitschaft, Ortung, Rettung, Bergung, Unwetter und Ehrenamt.

Was Wuschel erlebt, wessen erstaunliche Bekanntschaft er macht und was Max in einer Höhle entdeckt – nun, das müsst ihr selbst lesen! Am Ende haben Freundschaft und Hilfsbereitschaft Licht ins Dunkle und ein glückliches Ende gebracht.

32 Seiten
durchgängig farbig bebildert
21 x 29,7 cm
Hardcover
12,90 €
ISBN 978-3-946766-00-1

Themen des Buches sind unter anderem Freundschaft, Hilfsbereitschaft, Ortung, Rettung, Bergung, Unwetter und Ehrenamt. Geeignet für Kinder von 5 bis 10 Jahren zum Vorlesen und eigenem Lesen. Mit liebevoll und detailreich gestalteten Bildern.

Der verschwundene Helm – die Weihnachtsgeschichte!

Der verschwundene Helm – die Weihnachtsgeschichte!

Was für eine Bescherung!

Es schneit und schneit schon seit Tagen. Ein Baum bricht unter der Schneelast zusammen und versperrt die Landstraße. Hausdächer drohen unter dem Gewicht des meterhohen Schnees einzustürzen und müssen freigeschaufelt werden. Da haben die Helfer vom THW alle Hände voll zu tun, und das auch noch am Weihnachtsabend.

Das Volk der ganz kleinen Leute ist besonders hart betroffen. Die aus dem vorangegangenen Buch „Einsatz in der Burgruine“ bekannten Trolle werden durch das Schneechaos obdachlos und drohen zu erfrieren. Hilfe erfahren sie in der Geschichte durch eine Katze, einen weisen Raben und ihre Verwandten sowie Hund Wuschel und das THW. Mit letzter Kraft finden sie Obdach im Ortsverband des THW. Das verspricht einige Aufregung. Vor den drolligen Kerlen ist nichts wirklich sicher, alles können sie gebrauchen. Leider auch den Einsatzhelm von Tom. Aber am Ende wendet sich alles zum Guten.

Im Rahmen einer Wintergeschichte wird die Arbeit des THW vorgestellt; es geht um Gefahrensituationen, die durch Schneechaos verursacht werden wie umgestürzte Bäume oder vom Einsturz bedrohte Dächer, aber auch um diejenigen, die ihr Zuhause verlieren. Diese Themen werden in kindgerechter Form durch eine einfühlsame, aber auch spannende Erzählung vermittelt. Diese Wintergeschichte hat den Fokus auf der emotionalen Seite; das Helfen und „Füreinandereinstehen“ sind wichtige Botschaften.

Das Buch wurde in Deutschland konzipiert, hergestellt und klimaneutral gedruckt. Es ist geeignet für kleine und große Leute, für Freunde des THW und solche, die es noch werden möchten. Es ist als gemeinschaftliches Projekt von Petra Liemersdorf und Paula Feyen entstanden. Der Text stammt – erstmalig in einem Tom-Buch – aus Paulas Feder, die Illustrationen, die Gesamtkonzeption und Idee sind von Petra. Die Illustrationen sind in bekannter Form in handgefertigter Aquarelltechnik erstellt.

Blick ins Buch

48 Seiten
durchgängig farbig bebildert
21 x 20 cm
Hardcover
Preis: 10,90 €
ISBN: 978-3-946766-11-7

Eine höchst aktuelle Geschichte zum Thema Klimawandel und dessen Folgen. Denn wer sein Zuhause verliert, ist auf die Hilfe anderer angewiesen. Ein schönes Geschenk und eine schöne Gelegenheit zum Vorlesen und gemeinsamen Anschauen der liebevoll gestalteten Bilder für die ganze Familie.

Bundespolizei im Einsatz

Bundespolizei im Einsatz

Max und Fabi jagen den Piraten

Eigentlich sind Max und Fabi nach Köln gekommen, um den Rosenmontagszug zu erleben. Aber dann kommt alles ganz anders. Ein Mann im Piratenkostüm schlägt im Kölner Hauptbahnhof einen Mann nieder und flieht. Max und Fabi werden Zeuge des Vorfalls und machen sich mit Tina, der Bundespolizistin, auf die Suche nach dem Piraten und plötzlich sind sie mittendrin in einer spannenden Verfolgungsjagd!

Am Ende gibt es eine Überraschung und eine tolle Belohnung für ihren Einsatz. Max und Fabi dürfen einen spannenden Tag bei der Bundespolizei verbringen und lernen einige polizeiliche Aufgaben hautnah kennen. Während eines Rundfluges mit dem Hubschrauber werden sie Augenzeugen einer lebensgefährlichen Kletterpartie auf dem Güterbahnhof Eifeltor in Köln. Max und Fabi sind sich einig: Später werden sie Hubschrauberpiloten bei der Bundespolizei.

Im zweiten Teil des Buches geht es um einen Rettungs­einsatz mit dem Zivilschutz-Hubschrauber, da auch der Betrieb und Flugdienst der ZSH zu den Aufgaben der Bun­despolizei gehört. Auch hier wurde von der Autorin ein tatsächliches Geschehen als Grundlage gewählt. Bei dem Rettungseinsatz des „Christoph“ handelt es sich um einen Unfall mit Kindern, geschehen im Jahr 2010 in Köln auf einem Güterbahnhof. Spielende Kinder kletterten auf einen abgestellten Waggon, kamen dabei der Starkstrom- Oberleitung zu nahe und wurden durch einen Lichtbogen verletzt. Glücklicherweise kam es nicht zu Todesfällen und die Kinder wurden gerettet.

Das Buch dient somit auch der Prävention, um Kinder darüber aufzuklären, wie gefährlich das Spielen auf Bahngelände ist. Das Buch wurde in Zusammenarbeit mit der Bundespolizei Köln entwickelt.

32 Seiten
farbig illustriert
21 x 29,7 cm
Hardcover
13,60 €
ISBN 978-3-930376-80-3

„Bundespolizei im Einsatz – Max und Fabi jagen den Piraten“ ist ein erzählendes Sachbuch für Kinder ab fünf Jahren zum Vorlesen oder für Kinder ab sieben Jahren zum Selberlesen.

Ein reich bebildertes Kinderbuch mit zwei Geschichten über die Aufgaben der Bundespolizei mit einem großen Präventionsanteil.